Rückblick Winterschnittkurs am 16.03.2024

Am vergangenen Samstag konnten wir zum Winterschnittkurs annähernd 25 Teilnehmer begrüßen. Es erfolgte eine Aufteilung in 5 Gruppen, die die Fachwarte über das Wesentliche des Winterschnitts (in der vegetationslosen Zeit) von Streuobstbäumen (Apfel bzw. Birnen!) unterrichteten.

Vor dem Schnitt des Baumes sollte eine Bewertung des Aufbaus, der Krone und des Wachstums erfolgen. Der Baum hat die besten Voraussetzungen, wenn er gleichmäßig Holztrieb-, und Fruchtbildung macht (Physiologisches Gleichgewicht). 

Von Bedeutung ist, dass eine Überbauung der Krone durch Entfernen von steilen und starken Trieben in der Kronenmitte vermieden wird, d.h., die Krone wird ausreichend belichtet!

Denn 80 % des Ertrages und der Qualität ist durch regelmäßiges Schneiden zu erzielen, lediglich 20 % machen die Bewässerung und der Dünger aus. Beginnen Sie mit den Arbeiten oben im Baum. Dazu gehört auch, dass alle nach innen wachsenden, sich kreuzenden, reibende und starke Triebe auf den Leit- und Seitenästen ansatzlos entfernt werden. Schwache Triebe oder Fruchtholz astoberseits oder bei der Stammverlängerung bleiben stehen. Erkrankte und abgestorbene Triebe/Äste werden ebenfalls entfernt. Vermeiden Sie große Wunden (größer 8-10 cm) und leiten Sie ggfs. auf andere Äste ab, bei lange vernachlässigten Bäumen führen Sie die Arbeiten über mehrere Jahre durch. Auf Wundverschlussmittel unbedingt verzichten. Mistelbildungen müssen entfernt werden.

Sollte der Obstbaum jedoch überlange einjährige Triebe, viele Wasserschosse haben, so wird ein gegen Ende März/Anfang April oder ein Sommerschnitt empfohlen. Vermeiden Sie einen zu starken Eingriff der Schnittmaßnahmen, denn sonst haben sie in der Folgezeit nur viel Holzbildung. Korrigieren können sie das dann im Juniriss.

Empfindliche Obstsorten, wie Aprikosen oder Pfirsiche usw. werden im Sommer oder bei der Ernte direkt geschnitten. 

Kurz vor 16 Uhr hatte der Wettergott kein Einsehen mehr mit uns. Bei viel Regen suchten alle Zuflucht unter dem aufgestellten Zelt, und es konnten sofort die gerade fertig gegrillten Würste serviert, und dazu so manches Kaltgetränk gereicht werden. Ein sehr gutes und lehrreiches Gelingen des Schnittkurses mit einem regen Austausch mit unseren Besuchern fand danach noch statt.

Hier noch ein Hinweis auf unseren Sommerschnittkurs am 24.07.2024 ab 17:30 Uhr auf der Streuobstwiese im Unteren Glemstal:

Als Highlight dürfen wir Sie schon heute auf einen interessanten Sommerschnitt mit Herrn St. Polinski (Dipl.-Agraringenieur) einladen, der im Landkreis Ludwigsburg durch seine vielen öffentliche Kurse bekannt ist. Herr P.  arbeitet als Vollprofi für Obstbetriebe im Kreis.

WH

 

  • 2024_03_16_winterschnittkurs001
  • 2024_03_16_winterschnittkurs002
  • 2024_03_16_winterschnittkurs003
  • 2024_03_16_winterschnittkurs004
  • 2024_03_16_winterschnittkurs005
  • 2024_03_16_winterschnittkurs006
  • 2024_03_16_winterschnittkurs007
  • 2024_03_16_winterschnittkurs008
  • 2024_03_16_winterschnittkurs009
  • 2024_03_16_winterschnittkurs010

 

Drucken E-Mail

© 1927-2024 Obst- und Gartenbauverein Ditzingen e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.