Nachhaltigkeitstag 24.09.2022 Teil 2 - Flechten

Pilz und Alge leben in häuslicher Gemeinschaft

 

Liebe Leserinnen und Leser

da habe ich doch tatsächlich etwas vergessen zum Nachhaltigkeitstag zu berichten.

Wir hatten schon einige Gläser Aroniamarmelade und Bienenhonig verkauft, da kam eine Frau an unseren Stand und wollte wissen, ob Flechten schädlich für Bäume seien. Eine kluge Frage, auf die wir Reinhold Zipperer und ich, nur antworten konnten, dass dem nicht so sei.

Die Antwort konnte die Fragerin nicht vollständig zufriedenstellen, denn sie wollte wissen, warum dies so sei. Wir wussten es nicht, so versprach ich, mich schlau zu machen und in einem der nächsten Ditzinger Anzeiger eine befriedigendere Darstellung zu geben.

Also Flechten sind Lebensgemeinschaften zwischen Pilzen und Algen. Man findet sie unter anderem auf Bäumen, Felsen und kargen Sandböden.

Der eine kann ohne die andere nicht leben. So wie bei vielen Menschen auch. Aber es ist ein bisschen anders als bei uns.

Der Pilz kann keine Photosynthese betreiben, weil er kein Chlorophyll hat, dem Boden und seiner Umgebung kann er aber Wasser und Minerale entziehen. Um leben zu können, braucht er also einen Partner. Da kommt die Alge gerade recht. Sie kann Photosynthese betreiben, hat aber keine Wurzeln und kommt nicht an die Mineralstoffe und Wasser ran.

Also bilden sie eine Schicksalsgemeinschaft. Jetzt fehlt aber noch ein Wohnort.

Da kommt so ein Baum gerade recht. Meist ist er schon älter und ist nicht mehr so vital, d.h. er produzieren weniger Abwehrstoffe. Somit hat die Rinde einen höheren PH-Wert, und lädt die Flechten zum Verweilen ein.

Schaden tun sie den Bäumen nicht. Sie sind vielmehr ein gewisser Schutz gegen anderer Pilze und Bakterien.

Also heißt das Motto: Leben und leben lassen.

Und zum guten Schluss: Flechten sind Zeigerpflanzen, sie können zwar Wasser und Nährstoffe aus der Luft aufnehmen. Sie sind kleine Sensibelchen. Ist die Luft verschmutzt, muss die Flechte weichen.

Mein herzlicher Dank gilt der Fragerin, sonst hätte ich diesen Artikel nie geschrieben und wäre selbst dumm geblieben.

Bleiben Sie uns treu!

Ihr Obst- und Gartenbauverein Ditzingen

Helmut Bier

1.Vorstand

 

 

  • 2022_10_04_flechtent001
  • 2022_10_04_flechtent002
  • 2022_10_04_flechtent003

Drucken E-Mail

© 1927-2024 Obst- und Gartenbauverein Ditzingen e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.