Mai 2021 - Was ist am Bienenstand des OGV Ditzingen e.V. zu tun?

Sehr kühl war es in den vergangenen Wochen, vor allem in den Nächten wurden teilweise tiefe Temperaturen bis an die Null-Grad Grenze erreicht. Die letzten Wochen waren deshalb in den meisten Regionen und auch bei uns in Ditzingen nicht besonders bienenfreundlich. Die Salweide konnte vielerorts trotz alledem wenigstens durch die Bienen erreicht werden und lieferte neben hochwertigem Pollen auch etwas Nektar. Durch die kühlen Temperaturen blieb jedoch die Futtersituation auch bei unseren Bienenständen nach wie vor sehr angespannt. Die

diesjährige Kälteperiode hat deshalb viele Völker in der Entwicklung ausgebremst, so dass eine Erweiterung erst später als in den Vorjahren vorgenommen werden konnte. Aktuell stehen aufgrund der wärmeren Witterung regelmäßige Schwarmkontrollen an. Schwarmtrieb lenken bedeutet auch für uns, dass ab etwa Ende April bis etwa Ende Juni alle 7 Tage in den Bienenzargen evtl. vorhandene Schwarmzellen gebrochen werden müssen, um das Abschwärmen der Völker zu verhindern. Wird dabei auch nur eine Schwarmzelle übersehen, geht ein Schwarm vom Volk ab. Eine regelmäßige Schwarmkontrolle kann deshalb den Verlust von Schwärmen weitestgehend vermeiden und zum Überleben des ausgezogenen Volkes beitragen. Denn ein ausgezogenes Volk ist in der Regel in der freien Natur und sich selbst überlassen dem Tod geweiht, sollte es nicht rechtzeitig eingefangen werden. Welche vordringlichen Arbeiten stehen deshalb die nächsten 3 Monate an? ·Völkererweiterung ·Drohnenrahmen als Varroamilbenfalle geben und ausschneiden ·Schwarmkontrolle im 7-Tage Rhythmus ·Ablegerbildung. Wir kombinieren meistens die Schwarmkontrolle und das Schwarmzellenbrechen mit der Bildung von Brutablegern, um somit die natürliche Schwarmlust eines Bienenvolks zusätzlich zu dämpfen. Mit Beginn der Kirschblüte haben wir unseren Völker bereits die Honigräume über Absperrgitter aufgesetzt und gleichzeitig einen Baurahmen (Drohnenrahmen) in der oberen Brutraumzarge zur Reduzierung der Varroamilbe eingehängt. Wir sind guter Hoffnung, dass das Wetter anhaltend gut bleibt und unsere „OGV-Bienen“ somit eine gute Tracht vorfinden und reichlich Nektar für einen diesjährigen guten Ditzinger Honig eintragen können.

KL

 

  • 2021_05_06_ogv_bienen_was_ist_am_bienenstand_zu_tun001

Drucken E-Mail

© 1927-2024 Obst- und Gartenbauverein Ditzingen e.V.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.